Ein externer Datenschutzbeauftragter reduziert Ihr Risiko


Als externer Datenschutzbeauftragter übernehmen wir sämtliche gesetzlich vorgeschriebenen Funktionen und begleiten Ihr Unternehmen bei allen Fragen rund um den Datenschutz und die Datensicherheit. Durch unsere Forschung zum Datenschutz (DSGVO) und unserem Expertenwissen ist das Team des Instituts für Datenschutz und Datensicherheit Ihr idealer Ansprechpartner auch für komplexe Datenverarbeitungen.

Zentrale Punkte die für die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten sprechen sind:


Basispakete mit flexibler Beratung runden unser Angebot ab. Fragen Sie nach einer kostenfreien Erstberatung.


Basis
Bestellung zum Datenschutzbeauftragten
Ist-Analyse der Datenschutzsituation + des Verfahrensverzeichnisses + der technisch-organisatorischen Maßnahmen via Telefon & Formular
Internes Verfahrensverzeichnis + jährliche Aktualisierung + Unterstützung bei der Erarbeitung und Aktualisierung des Konzepts zu technisch-organisatorischen Maßnahmen 2 Verfahren inklusive
Statusgespräch 1 x jährlich und 5h Beratungskontingent
Mitarbeiterschulung: Schulungsunterlagen als PDF zum Selbststudium
Mindestlaufzeit 12 Monate; Kündigungsfrist 3 Monate zum Vertragsende
Weitere Leistungen im Stundensatz

Fundament
Bestellung zum Datenschutzbeauftragten
Ist-Analyse der Datenschutzsituation + des Verfahrensverzeichnisses + der technisch-organisatorischen Maßnahmen via Telefon & Formular
Internes Verfahrensverzeichnis + jährliche Aktualisierung + Unterstützung bei der Erarbeitung und Aktualisierung des Konzepts zu technisch-organisatorischen Maßnahmen 2 Verfahren inklusive
Statusgespräch 1 x jährlich und 10h Beratungskontingent
Mitarbeiterschulung: Schulungsunterlagen als PDF zum Selbststudium
Erstellung des öffentlichen Verfahrensverzeichnisses
Kommunikation mit Betroffenen und Aufsichtsbehörden + Beantwortung von Auskunftsersuchen (5 pro Jahr)
Vorabkontrolle bei Verfahrenseinführung + Erfassung neuer Verfahren
Erstellung eines jährlichen Datenschutzberichts für den Nachweis eines wirkungsvollen Datenschutzes (Tätigkeitsbericht)
Mindestlaufzeit 12 Monate; Kündigungsfrist 3 Monat zum Vertragsende
Weitere Leistungen im Stundensatz

Premium
Bestellung zum Datenschutzbeauftragten
Ist-Analyse der Datenschutzsituation + des Verfahrensverzeichnisses + der technisch-organisatorischen Maßnahmen via Telefon & Formular
Internes Verfahrensverzeichnis + jährliche Aktualisierung + Unterstützung bei der Erarbeitung und Aktualisierung des Konzepts zu technisch-organisatorischen Maßnahmen 2 Verfahren inklusive
Statusgespräch 1 x jährlich und 15h Beratungskontingent
Mitarbeiterschulung: Schulungsunterlagen als PDF zum Selbststudium
Erstellung des öffentlichen Verfahrensverzeichnisses
Kommunikation mit Betroffenen und Aufsichtsbehörden + Beantwortung von Auskunftsersuchen
Datenschutzbezogene Beratung + Vorabkontrolle bei Verfahrenseinführung + Erfassung neuer Verfahren + Erst- oder Folgekontrolle von Dienstleistern bei Auftragsdatenverarbeitung + Durchführung interner Audits und Unterstützung bei der Erstellung der TOM
Erstellung eines jährlichen Datenschutzberichts für den Nachweis eines wirkungsvollen Datenschutzes (Tätigkeitsbericht)
Dezidiertes Löschkonzept
Sofort-Support bei Datenschutzpannen
Mindestlaufzeit 12 Monate; Kündigungsfrist 1 Monate zum Vertragsende
Weitere Leistungen im Stundensatz


Ein externer Datenschutzbeauftragter ist günstiger und sicherer


Die Kosten eines Datenschutzbeauftragten variieren signifikant. Während bei einem internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zusätzlich zum regulären Gehalt Kosten für Aus- und Fortbildung sowie Erwerb von Materialen vom Unternehmen zu tragen sind, hat Ihr Unternehmen bei unseren externen DSBs den Vorteil der transparenten Kosten, da bereits im Vorfeld vertraglich alle Leistungen und Preise festgelegt werden.
Ein interner DSB muss in zeitintensiven und aufwendigen Weiterbildungsmaßnahmen zur Erlangung der Fachkunde absolvieren, während ein externer DSB bereits von Beginn an zertifiziert ist und die erforderliche Fachkunde nachweisen kann.
Wen Ihr betrieblicher Datenschutzbeauftrager Fehler macht, z.B. Datenmissbrauch von Kundendaten, haftet ein interner DSB mit der beschränkten Arbeitnehmerhaftung, was eine vollumfängliche Haftung des Unternehmens zur Folge hat. Im Gegensatz dazu haftet ein externer DSB für die erbrachte Beratungsleistung und reduziert somit das Risiko für Ihr Unternehmen.

 Interner DSBExterner DSB
KostenGehalt, Fort und Ausbildung, MaterialenMonatliche Fixkosten plus fixe Pauschalen für Zusatzleistungen
KompetenzZeitintensive und aufwendige Weiterbildung notwendigUmfassende Zertifizierungen und Qualifikationen vorhanden z.B. CIPM, CIPPE, TÜV, Rechtsanwalt
HaftungHaftung im Rahmen der beschränkten Arbeitnehmerhaftung.Haftung für die korrekte Beratung im Rahmen des Mandats.
EinarbeitungBetriebsabläufe sind im Großen und Ganzen bekanntMuss sich in die betrieblichen Prozesse und Abläufe erst einarbeiten
Stellung im UnternehmenAkzeptanz im Unternehmen geringer da meist vorhergehende PositionNeutrale Position im Unternehmen. Fragen werden schneller beantwortet
KündigungsschutzInterner Datenschutzbeauftragter genießt besonderen KündigungsschutzDie Beauftragung des externen Datenschutzbeauftragten kann fristgerecht beendigt werden
SIDD Institut für Datenschutz und Datensicherheit hat 4,91 von 5 Sternen | 4 Bewertungen auf ProvenExpert.com